Vita

lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg.

Co- Kuratorin Salve-Berlin
Member of Saloon Hamburg

VITA

1978 geboren in Hamburg
1998 Studium Freie Kunst an der HBK Braunschweig
2004 Diplom Freie Kunst
2004 Stipendium KSN Northeim
2006 Meisterschülerin von Prof. Scholz / Prof. Eißfeldt
2008 Stipendium Künstlerhaus Meinersen
2008 Co-Kuratorin Kunstklub Berlin
2010 Stipendium Künstlerhaus Stuhr
2011 Stipendium Künstlerhaus Cuxhaven
2013 Artist in Residence (April) Mustarinda, Finnland
2015 Artist in Residence Alvik, Norwegen
2016 Artist in Residence Lapua, Finnland
2019 Artist in Residence Ricklundgarden/Saxnäs, Schweden

GRANTS

2012 „Paula-Modersohn-Becker-Preis“, Worpswede

EXHIBITIONS

2020
ABOVE BELOW WITHIN“, with Jana Schumacher, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg
Cache“, Galerie Herold, Bremen (E)

2019  
Í WAŁK WÍTH PHANTOMS“, Kunstquartier Bethanien, Berlin (G)
„PAV_STIP Stipendiaten 2019“, Kulturwerk Schleswig-Holstein, Pinneberg (G)
„Domino N°2“, SALVE, Berlin (G)

2018
„Paperworks“, Thornhill Gallery, Avila University, Kansas City, US (G)
„Where is Philadelphia“ curated by Maik Schierloh Philadelphia, Brandenburg (G)
„Schnell und schmutzig“, Berlin (G) 
Open Studios RS20“, offene Ateliers Rungestraße 20, Berlin (G) 

2017
„Turn the page, sing a line, form a sheet“, Griffiths Artcenter, NY USA (G)
„WAND“, Galerie Herold, Bremen (G)
„171 JAHRE KUNST IN HAMBURG“, Galerienshow, Hamburg (G)

2016   
Formen in der Dämmerung“, Kunsthalle M3, Berlin (G)
A Toast to the Ghost“, RAE, Berlin / Künstlerhaus Meinersen (G)
„Deux Swis“, mit Samuel Seger, Galerie 21, Vorwerksstift, Hamburg (G)
Freitagssalon“, Hamburg (G)
„Empires of Dust“, Kultuurikeskus Vanha Paukku, Lapua, Finnland (G)

2015    
60 Jahre Kunst in Hamburg“, Hamburg (G)
GHOSTS“, Amrei Heyne Galerie, Stuttgart (G)
„Miracle Goodnight“, Galerie Heinz | Kramer, Hamburg (G)
„earthquake at the racetracks“, Museo de la Ciudad, Querétaro, México (G)

2014    
Nina Maria Küchler & Karin Suter“, Galerie Marion Scharmann, Köln (G)
Bremer Kunstfrühling“, Gleishalle, Bremen (G)

2013    
Nordwestkunst – die nominierten“, Kunsthalle Wilhelmshaven (G)
Beyond Grey“, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg (G)

2012   
„Paula-Modersohn-Becker-Preis“, Große Kunstschau, Worpswede (G)
„residence“, Syker Vorwerk, Syke (G)
„Bremer Förderpreis“, Städtische Galerie, Bremen (G)

2011
„… and bought me a museum“, Künstlerhaus im Schloßgarten, Cuxhaven (E)
„Nomadische Unschärfen“, Temporary Gallery, Köln (G)
„Double“, Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode (E)
„Kunstfrühling 2011“, Bremen (G)

2010    
Mulhouse 010“, Biennale Mulhouse, Frankreich (G)

2009    
„death by papercut“, Kunstklub Berlin (G)
„Use of Geometry“, Künstlerhaus Meinersen (E)
„Ett enkelt möte“ | „a simple encounter“, Norrköping, Schweden (G)

2008    
„FRAGILE.“, Hoet Bekaert Gallery, Gent, Belgien (G)

2007    
„8.8.8.“, Hoet Bekaert Gallery, Summerproject, Knokke, Belgien (E)

2005
videonale 10“, Kunstmuseum, Bonn (G)